Neue Partner bei P+P; Wechsel im Management-Board

Dezember 2018

Mit der Ernennung von Dr. Maximilian Haag, LL.M. (Duke) (Steuerrecht, München), Dr. Sebastian Käpplinger, LL.M. (Pennsylvania) (Private Funds, Frankfurt am Main), Dr. Tim Kaufhold (M&A/Private Equity, München) und Timo Winkelmann, LL.M. (Real Estate, Berlin) hat P+P Pöllath + Partners zum 1. Januar 2019 vier Counsel aus den eigenen Reihen in die Equity-Partnerschaft aufgenommen. Die Kollegen sind seit vielen Jahren bei P+P tätig und verstärken künftig die Partnerbasis. Der Berliner Steuerrechtler Sören Reckwardt (RA, StB, Dipl.-Kfm.) und der Frankfurter Kartellrechtler Daniel Wiedmann, LL.M. (NYU) wurden zu Associated Partner ernannt.

Dr. Maximilian Haag, LL.M. (Duke) ist neuer Partner im Bereich Steuerrecht am Standort München, womit der Bereich auf sechs Equity-Partner wächst. Herr Dr. Haag berät umfassend in den Bereichen des nationalen und internationalen Steuerrechts. Hervorzuheben ist hierbei die Beratung von Projekten, in denen Herr Dr. Haag seine Expertise in der Unternehmens- und Vermögensnachfolge, bei Fragen des steuerlichen Zuzugs und Wegzugs sowie in der Besteuerung inländischer und ausländischer Stiftungen und Trusts einbringt. Weitere Schwerpunkte stellen Fragen des steuerlichen Verfahrensrechts sowie des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts dar.

Dr. Sebastian Käpplinger, LL.M. (Pennsylvania) ist neuer Partner im Bereich Private Funds am Standort Frankfurt am Main. Der Bereich Private Funds wird von der Kanzlei seit Jahren kontinuierlich ausgebaut und zählt nunmehr neun Equity-Partner. Herr Käpplinger berät in den Bereichen Aufsichtsrecht und Fondsstrukturierung. Zu seinen Mandanten gehören zahlreiche nationale und internationale Private Equity Häuser.

Dr. Tim Kaufhold ist neuer Partner im Bereich M&A/Private Equity am Standort München. Der Bereich M&A/Private Equity wächst kontinuierlich und umfasst aktuell fünfzehn Equity-Partner. Herr Dr. Kaufhold berät umfassend in den Bereichen M&A/Private Equity sowie im Gesellschaftsrecht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung bei Management Buy-Outs. Zu seinen Mandanten zählen Private Equity Fonds, Unternehmen und Privatpersonen.

Timo Winkelmann, LL.M. ist neuer Partner im Bereich Real Estate am Standort Berlin, womit der Bereich auf vier Equity-Partner wächst. Herr Winkelmann berät in allen Bereichen des Immobilienrechts. Sein Tätigkeitsschwerpunkt sind komplexe Immobilientransaktionen.

Sören Reckwardt (RA, StB, Dipl.-Kfm.) ist neuer Associated Partner am Standort Berlin. Herr Reckwardt berät umfassend in den Bereichen des nationalen und internationalen Steuerrechts mit Schwerpunkt Immobilientransaktionen. Weitere Schwerpunkte stellen die steuerliche Beratung von Immobilienbestandshaltern (u.a. Asset Management und Betriebsprüfung) und Projektentwicklern dar. Zu seinen Mandanten zählt u.a. Union Investment.

Daniel Wiedmann, LL.M. (NYU) wurde zum Associated Partner am Standort Frankfurt am Main ernannt. Herr Wiedmann berät umfassend zum deutschen und europäischen Kartellrecht. Insbesondere berät er in den Bereichen Fusionskontrolle, Kartellverfahren und -streitigkeiten, Vertragskartellrecht und kartellrechtliche Compliance. Weitere Schwerpunkte sind das Außenwirtschaftsrecht (insbesondere Investitionskontrolle), EU-Beihilfenrecht und Themen im Bereich Regulatory M&A.

Zum neuen Jahr hat die Partnerschaft erneut Herrn Dr. Michael Inhester zum Mitglied des P+P Management-Boards berufen. Dr. Michael Inhester folgt in dieser Position dem Berliner Partner Dr. Andreas Richter, der im rollierenden Besetzungsverfahren nach dreijähriger Amtszeit turnusgemäß aus dem Board ausscheidet.
Dr. Michael Inhester ist seit 1999 bei P+P tätig. Der Münchner Partner berät vor allem Investoren, Verkäufer und Management-Teams in Buy-Out-Transaktionen und Venture-Capital-Investitionen. Er ist Mitglied des Fördervereins für Steuerrecht an der Universität Münster und an der Universität Regensburg und bei der International Bar Association (IBA) tätig.
Neben Dr. Michael Inhester führen die Partner Dr. Stefan Lebek (Berlin) und Dr. Frank Thiäner (München) ihr Amt fort. Das Management-Board plant, organisiert und setzt zentrale Kanzleiprojekte um und koordiniert die strategische Ausrichtung der Kanzlei standortübergreifend.