P+P begleitet die Abeking & Rasmussen Schiffs- und Yachtwerft Aktiengesellschaft in die Rechtsform der SE

März 2016

Die Abeking & Rasmussen Schiffs- und Yachtwerft Aktiengesellschaft, Lemwerder, hat die Rechtsform der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) angenommen. Die Gründung der SE erfolgte durch die Verschmelzung einer österreichischen Tochteraktiengesellschaft auf die Abeking & Rasmussen Aktiengesellschaft.

Die Hauptversammlungen der Abeking & Rasmussen Schiffs- und Yachtwerft Aktiengesellschaft und der österreichischen Tochtergesellschaft hatten der Verschmelzung bereits im Juli 2015 zugestimmt. Auf Basis der Bescheinigungen über die Rechtmäßigkeit der Verschmelzung nach österreichischem und deutschem Recht sowie nach Abschluss des Arbeitnehmerbeteiligungsverfahrens ist die Abeking & Rasmussen Schiffs- und Yachtwerft SE mit ihrer Eintragung in das Handelsregister am 7. März 2016 wirksam entstanden.

Das folgende Münchner Team von P+P Pöllath + Partners begleitete Abeking & Rasmussen bei der Umstrukturierung sowohl gesellschaftsrechtlich als auch im Hinblick auf das Arbeitnehmerbeteiligungsverfahren:

Aus österreichischer Sicht wurde die SE-Gründung durch Schindler Attorneys, Wien, mit Dr. Clemens Schindler und Katharina Schindler begleitet.