P+P berät bei Erwerb von Honeypot durch Xing

April 2019

Das Karrierenetzwerk Xing erwirbt das Recruiting-Startup Honeypot. Der Kaufpreis beträgt 22 Millionen Euro. Bei der Erreichung von gewissen Zielvorgaben in den kommenden drei Jahren, erhöht sich die Zahlung noch einmal um 35 Millionen Euro. Die Gründer bleiben weiterhin im operativen Geschäft.

Honeypot wurde 2015 von Kaya Taner und Emma Traycey gegründet und beschäftigt nach eigenen Angaben 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Berlin und Hamburg. Die Plattform des Berliner Unternehmens funktioniert so, dass sich die Firmen bei potentiellen Mitarbeitern bewerben müssen. Aktuell sind 100.000 Tech-Spezialisten auf der Plattform registriert sowie 1.500 Unternehmen, die IT-Arbeitskräfte suchen.

In der Geschichte von Xing, das sich bald in New Work SE umbenennen will, ist dies die bisher größte Übernahme. Das deutsche Karrierenetzwerk hatte im vergangenen Jahr mehrere Startups zugekauft, darunter Prescreen und Internations. Im vergangenen Jahr erzielte Xing einen Umsatz von 235 Millionen Euro. Das Münchener Medienunternehmen Burda hält die Mehrheit der Aktien von Xing.

P+P Pöllath + Partners hat die Verkäufer und das Gründerteam umfassend mit folgendem Team beraten: