P+P berät beim Erwerb von Windparks in Frankreich

September 2019

Der EB Erneuerbare Energien Fonds Europa hat vier Windparks in Frankreich mit einer Gesamtleistung von über 70 MW erworben.

Die Windparks befinden sich in der Region Picardie im Norden des Landes, in der zentralen Region Hauts-de-France rund um Paris und in der Region Pays de la Loire in Westfrankreich. Die insgesamt 36 Windkraftanlagen produzieren rund 190.00 MWh pro Jahr, was dem Verbrauch von 40.000 Haushalten entspricht.

Der EB Erneuerbare Energien Fonds Europa wird von der EB – Sustainable Investment Management GmbH (EB-SIM) mit Sitz in Kassel, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Evangelischen Bank, beraten. Die EB-SIM betreut mit mehr als 20 Mitarbeitern derzeit ca. 3,8 Mrd. EUR in 93 Mandaten bzw. Fonds.

Das folgende standortübergreifende P+P-Beraterteam hat den Erwerber im Rahmen der Transaktion beraten:

Die Kanzlei Jeantet, Paris hat auf Erwerberseite zum französischen Recht beraten.