P+P berät Caldec Holding beim Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an Syntela

Dezember 2014

Die Syntela IT-Dienstleistungs GmbH hat ihren Gesellschafterkreis um die Caldec Holding GmbH (Caldec) sowie um die beiden Geschäftsführer der Syntela, Rolf Boddenberg und Jens Hafner erweitert. Die Hamburger Caldec übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen. Das Transaktionsvolumen wurde nicht veröffentlicht. Die Finanzierung der Transaktion wurde von der NORD/LB unterstützt.

Syntela ist mit über 100 Mitarbeitern am Standort Leipzig einer der führenden Anbieter von Abrechnungsdienstleistungen für gesetzliche Krankenversicherungen und zählt mehr als die Hälfte der gesetzlichen Krankenkassen zu ihren Kunden.

Caldec ist eine unabhängige Unternehmensholding mit Sitz in Hamburg. Die Holding ist auf Beteiligungen an profitablen Dienstleistungsunternehmen (business-to-business) und anderen Unternehmen mit wenig kapitalintensiven Geschäftsmodellen im deutschsprachigen Raum spezialisiert.

P+P Pöllath + Partners hat auf Seiten der Caldec Holding GmbH sowohl die Akquisition als auch die Akquisitionsfinanzierung mit dem folgenden Team beraten:

Weitere Berater: Caldec: Alpers & Wessel (Ingo Alpers, Tax Structure), BDO (Jürgen Metzenmacher, Commercial DD); NORD/LB: Watson, Farley & Williams (Dr. Stefan Kilgus); Gesellschafter Syntela IT-Dienstleistungs GmbH: Heuking Kühn Lüer Wojtek (Dr. Jörg Schewe, Christoph Prochnau, LL.B.)