P+P berät Caldec Holding beim Verkauf der Anteile Syntela an Tabularius Holding GmbH

März 2016

Die Caldec Holding GmbH Hamburg (Caldec) hat ihre Mehrheitsbeteiligung an der Syntela IT-Dienstleistungs GmbH (Syntela) an die Tabularius Holding GmbH veräußert. Das Transaktionsvolumen wurde nicht veröffentlicht.

Die Tabularius Holding GmbH ist eine Portfoliogesellschaft von Bregal Investments, die wiederum zur Cofra Holding mit Sitz in der Schweiz gehört. Die Cofra Holding verwaltet Vermögen der Familie Brenninkmeijer (C&A). Sie hatte erst vor kurzem einen Mitbewerber von Syntela erworben, die Retaxfirma Inter-Forum, ebenso wie Syntela ansässig in Leipzig.

Syntela ist mit über 100 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Abrechnungsdienstleistungen für gesetzliche Krankenversicherungen und zählt mehr als die Hälfte der gesetzlichen Krankenkassen zu ihren Kunden.

Caldec ist eine unabhängige Unternehmensholding mit Sitz in Hamburg. Die Holding ist auf Beteiligungen an profitablen Dienstleistungsunternehmen (business-to-business) und anderen Unternehmen mit wenig kapitalintensiven Geschäftsmodellen im deutschsprachigen Raum spezialisiert.

P+P Pöllath + Partners hat die Caldec Holding GmbH mit dem folgenden fach- und standortübergreifenden Team beraten:

P+P Pöllath + Partners hatte Caldec bereits beim Erwerb der Beteiligung an Syntela Ende 2014 beraten.