P+P berät capiton AG beim € 440 Mio. Fundraising für Fonds V

April 2015

Die capiton AG hat das Fundraising für ihren mittlerweile fünften Fonds erfolgreich abgeschlossen. Fokus des Fonds liegt wiederum auf Investitionen in mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit erstem Closing von Ende November 2014 und zweitem Closing im Dezember 2014 wurde bei sehr schnellem Fundraising und Überzeichnung des Fonds das maximale investorenseitige Zeichnungsvolumen (Hardcap) von EUR 425 Mio. erreicht. Mit der abschließend erfolgten Auflegung des dazugehörigen Mitarbeiterbeteiligungsprogramms fand Anfang 2015 das Final Closing statt und der Fonds wurde bei einem Gesamtvolumen von knapp € 440 Mio. geschlossen.

Die diversifizierte Investorenbasis besteht u.a. aus Dachfonds, Pensionskassen, Banken, Versicherungen, Family Offices, Stiftungen und vermögenden Privatpersonen. Die Beteiligung der überwiegend ausländischen institutionellen Investoren (u.a. UK, USA, Luxemburg, Frankreich, Dänemark, Niederlande) führte zu komplexen vertragsrechtlichen, steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten der Beratung.

P+P Pöllath + Partners hat die capiton AG erneut – wie auch bereits bei den drei Vorgängerfonds – in allen Aspekten der Fondsstrukturierung, der Vertragsdokumentation sowie bei den Verhandlungen mit in- und ausländischen Investoren umfassend mit dem folgendem Berliner Fonds-Team beraten: