P+P berät das Management der RENA-Gruppe beim Verkauf an Equistone

Februar 2019

Die von Equistone Partners Europe Limited („Equistone") beratenen Fonds haben die RENA Technologies GmbH („RENA") übernommen. P+P hat das Rena-Management im Rahmen der Transaktion beraten.

RENA ist ein Anlagenbauer im Bereich der nass-chemischen Oberflächenbehandlung mit Sitz in Gütenbach im Schwarzwald. Technisch hochwertige Produktionsmaschinen werden in der Medizintechnik, der Halbleiter- und Solarzellenherstellung und in der Glasbearbeitung eingesetzt. RENA beschäftigt rund 800 Mitarbeiter weltweit und erzielte zuletzt eine jährliche Produktionsleistung von rund EUR 120 Millionen.

Equistone ist ein europäischer Eigenkapitalinvestor mit sechs Büros in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Der Finanzinvestor spezialisiert sich auf etablierte mittelständische Unternehmen mit guter Marktposition. Equistone will den Wachstumskurs von RENA fortsetzen, unter anderem durch die Einführung neuer intelligenter Lösungen und den Eintritt in neue Märkte.

P+P Pöllath + Partners hat das RENA-Management mit dem folgenden Münchner Team rechtlich und steuerlich beraten: