P+P berät das Management PharmaZell bei Erwerb durch Bridgepoint

Februar 2020

Der internationale Private Equity Investor Bridgepoint erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an PharmaZell von DPE Deutsche Private Equity und Maxburg Capital Partners. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

PharmaZell ist ein führender unabhängiger Hersteller von aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, API) auf dem äußerst stabilen und spezialisierten API-Markt. Dort verfügt das Unternehmen über ein diversifiziertes Portfolio von mehr als 70 Wirkstoffen und nimmt bei einer ganzen Reihe von Produkten zur Behandlung von Atemwegs-, Entzündungs- und Leberkrankheiten, die durch veränderte Lebensgewohnheiten begünstigt werden, eine führende Position in der Branche ein. Viele der Produkte des Unternehmens erfordern spezielle Behandlungsverfahren und/oder Technologien. PharmaZell mit Hauptsitz in Raubling (bei München) betreibt vier hochmoderne Produktions- und F&E-Standorte in Deutschland, Italien und Indien und beschäftigt weltweit über 900 Mitarbeiter.

Bridgepoint verwaltet ein Vermögen von mehr als € 29 Mrd., das von globalen Investoren zur Verfügung gestellt wird. Dazu gehören öffentliche und private Pensionsfonds, Vermögensverwalter, Family Offices, unabhängige Behörden und Versicherungsgesellschaften auf der ganzen Welt.

P+P Pöllath + Partners hat das Management um den CEO Oliver Bolzern mit folgendem Team beraten: