P+P berät das Management von Braas Monier im Rahmen des Börsengangs

Juni 2014

Der Börsengang des Dachpfannen- und Schornsteinherstellers Braas Monier ist am heutigen Tage erfolgt. Das Unternehmen hatte diesen Schritt nach einer längeren Phase der Restrukturierung bereits vor einigen Wochen angekündigt. Der bislang größte Börsengang des Jahres wurde federführend von den Banken BNP Paribas, JPMorgan und UBS begleitet.

Hauptaktionäre von Braas Monier waren bislang die Hedgefonds Apollo, Tower Brook und York sowie die Bank BNP Paribas. Braas Monier ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Luxemburg und beschäftigt aktuell rund 7.400 Mitarbeiter. Der Emissionspreis beträgt 940 Millionen Euro.

Das Management der Braas Monier wurde hinsichtlich der bestehenden Managementbeteiligung im Rahmen des Börsenganges von den P+P Partnern Dr. Benedikt Hohaus (Federführung) und Dr. Barbara Koch-Schulte (Steuern) sowie dem Associate Dr. Tim Kaufhold (Corporate) beraten.