P+P berät das Management von Jenbacher beim Verkauf an Advent

Februar 2019

Der amerikanische Private-Equity-Investor Advent hat von General Electric das Geschäft mit Gasmotoren und Geräten zur dezentralen Stromerzeugung gekauft. Zu der Sparte gehören unter anderem Gasmotoren für Industrieanlagen und Blockheizkraftwerke. Der Kaufpreis liegt bei rund 3,25 Milliarden Dollar. Der Vollzug der Transaktion erfolgte im November 2018, das Managementprogramm wurde im Laufe des Jahres 2019 umgesetzt.

Der Geschäftsbereich ist an drei Hauptstandorten angesiedelt. Zur Sparte gehören die beiden Gasmotorenhersteller Jenbacher aus Tirol, der seit 2003 Teil des GE-Konzerns ist, sowie Waukesha aus dem US-Bundesstaat Wisconsin, den der Konzern im Jahre 2010 erwarb. Die beiden Unternehmen werden in Zukunft unter der Dachmarke INNIO firmieren. Der dritte Standort befindet sich in Kanada, wo ein neues Werk gebaut wird. Für den verkauften Geschäftsbereich arbeiten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter.

P+P Pöllath + Partners hat das Management von Jenbacher (nun Teil der INNIO Gruppe) mit folgendem Team beraten: