P+P berät Deutsche Wohnen AG beim Erwerb eines bundesweiten Pflegeheimportfolios von Berlinovo

August 2016

Im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens hat die Deutsche Wohnen AG ein bundesweites Pflegeheimportfolio von der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH erworben. Mit einem Kaufpreis von EUR 420,5 Millionen handelt es sich um die bislang größte Pflegeheimtransaktion in Deutschland in 2016. Sie steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Freigabe.

Insgesamt wechselten 28 Einzelobjekte in acht Bundesländern den Eigentümer. Bisherige Eigentümer und Verkäufer des Portfolios waren 13 von Berlinovo gemanagte Fondsgesellschaften. Die Heime verfügen über insgesamt 4.132 Pflegeplätze auf einer Gesamtmietfläche von knapp 180.000 Quadratmetern.

Die Deutsche Wohnen AG ist eine der führenden börsennotierten Immobiliengesellschaften in Deutschland und Europa. Berlinovo ist ein deutscher Immobiliendienstleister im Eigentum des Landes Berlin.

P+P Pöllath + Partners hat die Deutsche Wohnen AG rechtlich und steuerlich mit dem folgenden Berliner Team beraten:

P+P Pöllath + Partners begleitete die Deutsche Wohnen AG bereits in der Vergangenheit; zuletzt etwa beim Kauf des „Harald"-Immobilienportfolios von der Patrizia Immobilien AG mit einem Transaktionsvolumen von EUR 1,1 Mrd.