P+P berät die Verkäufer bei Veräußerung der Multimon-Gruppe an die Deutsche Beteiligungs AG

August 2020

P+P Pöllath + Partners hat die Verkäufer bei der Veräußerung der Multimon-Gruppe an die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beraten. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Die Multimon AG ist ein führender Anbieter von Brandschutzsystemen. Das 1982 gegründete und in Kirchheim bei München ansässige Unternehmen ist auf effiziente und regelkonforme Konzeptionierung, Installation und Wartung von Brandschutzanlagen spezialisiert und unterhält sieben Standorte in Deutschland und acht weitere in osteuropäischen Ländern. Zum Einsatz kommen die Brandschutzsysteme überwiegend in Hochhäusern, Einkaufszentren, Lagerhallen, Produktionsstätten, Logistikzentren, Tiefgaragen oder in denkmalgeschützten Gebäuden.

Im Rahmen eines Management-Buy-outs (MBO) erwirbt der von der DBAG beratene DBAG Fund VIII die Mehrheit der Anteile. Die DBAG wird an der Seite des Fonds rund 8,1 Millionen Euro investieren; auf sie entfallen künftig rund 17 Prozent der Anteile. Daneben bleibt auch das Multimon-Management beteiligt.

P+P Pöllath + Partners hat die Verkäufer zu allen rechtlichen und steuerlichen Aspekten im Rahmen der Transaktion mit folgendem Münchener Team beraten: