P+P berät EQT zur Managementbeteiligung beim Verkauf von BSN medical an die schwedische SCA

Dezember 2016

Der Finanzinvestor EQT (EQT VI) hat den Hamburger Medizinproduktehersteller BSN medical an die schwedische Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA) verkauft. Der Kaufpreis liegt bei 2,74 Milliarden Euro; die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

BSN medical ist der führende globale Anbieter von integrierten medizinischen Therapielösungen mit Medizinprodukten in den Bereichen der Wundversorgung (u.a. Leukoplast), Gefäßerkrankungen, Lymphologie und nichtinvasive Orthopädie. Das 2001 gegründete Unternehmen erwirtschaftete mit seinen 6000 Mitarbeitern bei einem Umsatz von EUR 861 Mio. zuletzt einen operativen Gewinn von EUR 137 Mio.

EQT VI hatte im August 2012 für 1,8 Milliarden Euro eine Mehrheitsbeteiligung an der BSN medical von der Investmentgesellschaft Montagu erworben.

P+P Pöllath + Partners hat EQT im Rahmen der Transaktion im Zusammenhang mit der Managementbeteiligung mit dem folgenden Münchner Team beraten: