P+P berät Equistone beim Verkauf von Anteilen an der E. Winkemann GmbH

Februar 2018

Von Equistone Partners Europe beratene Fonds („Equistone") verkaufen Anteile an dem Automobilzulieferer E. Winkemann GmbH. Die Mehrheit der Anteile übernimmt der von Cathay Capital Private Equity beratene Cathay Capital MidCap Fond, während Equistone und die Geschäftsführer von E. Winkemann weiterhin beteiligt bleiben (Rückbeteiligung). Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Equistone hatte sich im Mai 2012 an dem Unternehmen beteiligt. Seither stieg der Umsatz von circa EUR 66 Mio. im Jahr 2012 auf rund EUR 91 Mio. in 2017 an. Allein im vergangenen Jahr gab es einen Zuwachs in Höhe von mehr als zehn Prozent.

Seit seiner Gründung im Jahr 1938 hat sich das Traditionsunternehmen zu einem der bedeutendsten und leistungsfähigsten Hersteller von Präzisionsstanzteilen aus Metall entwickelt. Am Standort Plettenberg (NRW) sind mittlerweile ca. 380 Mitarbeiter beschäftigt. Die E. Winkemann GmbH bietet ein umfassendes Leistungsspektrum von der Produktentwicklung bis zur Serienfertigung und beliefert weltweit vor allem namhafte deutsche und internationale Automobilzulieferer und -hersteller.

Equistone Partners Europe ist einer der führenden europäischen Eigenkapitalinvestoren mit einem Team von mehr als 35 Investmentspezialisten in sechs Büros in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Equistone beteiligt sich vor allem an etablierten mittelständischen Unternehmen. Das Portfolio umfasst europaweit derzeit über 40 Gesellschaften, darunter rund 20 aktive Beteiligungen in Deutschland, in der Schweiz und in den Niederlanden.

P+P Pöllath + Partners hat Equistone umfassend rechtlich und steuerlich mit dem folgenden Team beraten: