P+P berät Forestay Capital bei Series C Finanzierungsrunde in Zenjob

Mai 2020

Der digitale Arbeitsvermittler Zenjob hat eine Series-C-Finanzierungsrunde in Höhe von 27 Millionen Euro (30 Mio. US$) erfolgreich abgeschlossen.

Lead-Investor ist Forestay Capital. Zu den weiteren Kapitalgebern zählen die Bestandsinvestoren Redalpine, Acton Capital, AXA Venture Partners und Atlantic Labs.

Zenjob vermittelt per App studentische Hilfskräfte an große und mittelständische Unternehmen aus den Branchen Logistik, Einzelhandel und Büro. Neukunden werden digital in alle Prozesse eingeführt und können anschließend Personal über ein Online-Buchungsportal anfordern. Unternehmen finden so schnell und flexibel Aushilfskräfte, um auf kurzfristigen Personalbedarf oder saisonale Schwankungen zu reagieren. Das Job-Kandidaten-Matching ermöglicht zudem, dass Studierende noch am gleichen Tag einen Job in ihrer Nähe finden. Über die App erreicht Zenjob nach eigenen Angaben täglich 15.000 Studierende. Aktuell ist das Berliner Unternehmen bereits in 14 Städten vertreten.

Zenjob ermöglicht seinen Kunden hohe Effizienzgewinne und übernimmt von der Personalsuche bis hin zur Abrechnung die gesamte Abwicklung für den temporären Personaleinsatz. Algorithmen sollen zudem helfen, die Personalnachfrage noch besser vorherzusehen.

P+P Pöllath + Partners hat Forestay Capital, ein Fonds, der zur Waypoint Capital Gruppe gehört, im Rahmen der Finanzierungsrunde mit folgendem Team beraten: