P+P berät Fred Kogel als neuen Gruppen CEO im Rahmen des Verkaufs von Tele München an KKR

Februar 2019

Der Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. („KKR") hat die Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft („TMG") von Dr. Herbert G. Kloiber übernommen. KKR will TMG zu einer Plattform ausbauen, die die gesamte Wertschöpfungskette von der Filmproduktion über das Kino und Fernsehen abdeckt und die mit Akquisitionen erweitert werden soll.

Die Leitung der Gesamtgruppe soll durch Fred Kogel als neuen Gruppen CEO und Mar-kus Frerker als neuen Gruppen COO erfolgen. P+P hat in diesem Zusammenhang Fred Kogel und Markus Frerker beraten.

TMG mit Sitz in München ist ein integriertes Medienunternehmen, das als führender Rechteeinkäufer von internationalen Spielfilmen und Serien gilt und zudem eigene Produktionsfirmen und Beteiligungen an Fernsehsendern hat. TMG gehören unter anderem eine Beteiligung an RTL II und rund 85% an der börsennotierten Odeon Film AG sowie zahlreiche Tochterunternehmen, etwa Concorde Filmverleih, die Clasart Film- und Fernsehproduktions GmbH, Tele München International und der TV-Sender Tele 5. TMG erwirtschaftete zuletzt mit rund 1.800 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von ca. EUR 520 Millionen.

Im Rahmen des Ausbaus der Plattform hat KKR nunmehr auch Universum Film, bislang Teil der Mediengruppe RTL Deutschland, übernommen.

KKR mit Sitz in New York ist eine führende globale Investmentgesellschaft, die mehrere alternative Anlageklassen verwaltet.

P+P Pöllath + Partners hat Herrn Kogel und Herrn Frerker mit dem folgenden Münchner Team rechtlich beraten: