P+P berät Startup Heliatek bei C-Finanzierungsrunde

Oktober 2014

Die Heliatek GmbH hat erfolgreich ihre C-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 18 Millionen EUR abgeschlossen. Den größten Beitrag leistete die Investmentholding des deutschen Unternehmers Stefan Quandt AQTON SE. Auch alle bisherigen Investoren – Bosch, BASF, Innogy Venture Capital (Innogy Venture Capital ist das VC Beteiligungsunternehmen der RWE Innogy), Wellington Partners, eCAPITAL, High-Tech Gründerfonds und TGFS beteiligten sich an der Runde.

Das 2006 von der TU Dresden und der Universität Ulm ausgegründet Unternehmen ist weltweit führend in der Produktion und Kommerzialisierung von Solarfolien, die auf organischen Materialien basieren und ist Technologieführer bei der sog. Organic Electronics Energy (OEE).

Insgesamt hat das Startup damit seit seiner Gründung 46 Millionen EUR eingeworben. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie der Aufbau der Produktionstechnik werden zudem mit Mitteln des Freistaates Sachsen, des BMBF, des BMWi und der Europäischen Union gefördert.
Die Heliatek GmbH wurde von dem nachstehenden P+P-Team beraten: