P+P berät TLG Immobilien bei Übernahme der WCM AG

Oktober 2017

Die Berliner TLG Immobilien AG hat ihren Wettbewerber, die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft, im Rahmen einer öffentlichen Übernahme übernommen. Begleitende Bank war die Bank of America Merrill Lynch.

Zusammen verwaltet TLG nun ein Portfolio im Wert von rund drei Milliarden Euro. Dazu gehören u.a. Berliner Gewerbeimmobilien wie die Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg und ein Großkino am Alexanderplatz. Zu WCM gehören u.a. Retail-Immobilien mit mietenden Handelskonzernen wie Edeka, Kaufland und Obi.

TLG ist eines der führenden Unternehmen für Gewerbeimmobilien in Deutschland mit einer Spezialisierung auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien. Zum Bestand gehören schwerpunktmäßig Büroimmobilien in Berlin, Frankfurt am Main, Dresden, Leipzig und Rostock.

Die Frankfurter WCM AG ist ein Gewerbeimmobilienunternehmen mit Fokus auf der langfristigen Vermietung hochwertiger Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland.

P+P hat TLG Immobilien im Rahmen der Übernahme zu allen steuerlichen Aspekten mit dem nachstehenden Berliner Steuerrechtsteam beraten: