P+P berät Union Investment beim Ankauf des Rathaus Mitte in Berlin

Januar 2018

Die Union Investment hat für den Offenen Immobilienfonds UniInstitutional European Real Estate eine ca. 20.000 m² große Büroimmobilie in Berlin-Mitte (Karl-Marx-Allee 31) erworben. Verkäufer des an das Land Berlin vermieteten Bezirksrathauses und Verwaltungsgebäudes ist ein Joint Venture zwischen dem von Tristan Capital Partners beratenen Fonds Curzon Capital Partners III und caleus capital investors. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt rund 87,4 Millionen Euro. Insgesamt verfügt Union Investment in der Hauptstadt über 17 Gewerbeimmobilien im Wert von rund 2 Mrd. Euro.

P+P Pöllath + Partners hat Union Investment zu allen steuerrechtlichen Fragen (einschließlich investmentsteuerrechtlicher Themen) mit folgendem Team beraten:

Für die interne Steuerabteilung der Union Investment betreute Herr Timo Kopmann den Ankauf. Bei der Transaktion beriet die Kanzlei Norton Rose Fulbright den Käufer zivilrechtlich.