P+P berät Wellington Partners bei Verkauf Symetis an Boston Scientific

Mai 2017

Die Boston Scientific Corporation hat die Symetis SA von Wellington Partners und anderen Gesellschaftern übernommen. Der Kaufpreis beträgt US $ 435 Millionen und wurde in Form einer Barzahlung geleistet.

Symetis SA ist ein privates, im Bereich struktureller Herzerkrankungen tätiges Schweizer Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Systemen zur minimal-invasiven Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI) spezialisiert hat.

Die Übernahme erweitert das Portfolio von Boston Scientific im Bereich Structural Heart und vergrößert das Angebot zur Behandlung von Patienten mit Herzklappenerkrankungen.

P+P Pöllath + Partners hat Wellington Partners im Rahmen der Transaktion mit dem folgenden Münchner Team beraten:

P+P Pöllath + Partners hatte bereits kurz vorher die Middle Peak Medical GmbH beim Erwerb durch Symetis beraten.