P+P hat OneFit bei der Fusion mit Urban Sports Club beraten

August 2019

Der holländische Fitnessanbieter OneFit ist im August 2019 mit seinem deutschen Pendant Urban Sports Club fusioniert.

OneFit und Urban Sports Club werden zusammen eine Sport- und Fitnessplattform mit Zugang zu mehr als 10.000 Trainingsorten mit über 50 verschiedenen Sportarten in sechs europäischen Ländern anbieten. Ermöglicht wird dies durch ein flexibles Abonnement und eine vollständig integrierte digitale Umgebung.

Die Urban Sports GmbH wurde 2012 von Moritz Kreppel und Benjamin Roth in Berlin gegründet. Der Club bietet eine flexible Sportmitgliedschaft zum Pauschalpreis. Clubmitglieder können aus über 50 Aktivitäten wählen - von klassischem Fitnesstraining, Schwimmen, Yoga oder Bouldern bis hin zu Mannschaftssportarten und vielem mehr - und mehr als 7.000 Partnerstätten in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal. Abwechslungsreiche, flexible Konditionen sowie Teamsport und Wellness werden sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmen angeboten.

Das Unternehmen übernahm seit seiner Gründung vier seiner deutschen Wettbewerber.

OneFit mit Sitz in Amsterdam und derzeit 75 Mitarbeitern ist der führende Sportaggregator in den Niederlanden, der 2012 Pionierarbeit im Bereich Fitness-Aggregation leistete. In den Jahren 2016 und 2018 expandierte das Unternehmen nach Deutschland und Spanien. OneFit bietet Verbrauchern und Geschäftsleuten mit seiner speziellen mobilen App Flexibilität, Komfort und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

P+P Pöllath + Partners hat OneFit umfassend rechtlich mit dem folgenden Münchner Team beraten: