P+P Pöllath + Partners baut Berliner Venture Capital Beratungspraxis aus

Mai 2014

Die Beratung von Venture Capital Projekten hat bereits Tradition bei P+P Pöllath + Partners. P+P berät umfassend in allen Phasen einer Venture Capital Finanzierung – von der Seed-Phase an bis hin zum erfolgreichen Exit.

Neben der erfolgreichen Münchner Venture Capital Praxis um die Partner Dr. Michael Inhester und Christian Tönies, wird Dr. Marco Eickmann (Counsel, bislang München) ab Juni dieses Jahres die VC-Praxis der Kanzlei am Standort Berlin verstärken und strategisch ausbauen.

Eickmann ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Bereich Venture Capital am Markt bekannt und gehörte zu dem Team, das u.a. Quadrant Capital bei ihrem Einstieg in Zalando beriet. Der aktuell noch am Münchner Standort tätige Counsel hält regelmäßig Vorträge in seinem Fachgebiet, ist Referent an der Universität Münster und hat bereits in unabhängigen fachlichen Rankings auf sich aufmerksam gemacht.

„Mit Marco Eickmann setzen wir den strategischen Auf- und Ausbau unserer bereits seit vielen Jahren etablierten VC-Praxis fort. Berlin hat sich in Europa zu einem führenden Standort für die VC-Industrie entwickelt, so dass wir uns entschieden haben, unseren Mandaten auch dort eine starke Praxisgruppe für Transaktionen an die Seite zu stellen, die fortan gewohnt schnell, nachhaltig und kompetent bereit steht“, so Dr. Michael Inhester, Mitglied des P+P-Management Boards.

Ziel ist, die bestehenden Mandatsbeziehungen standortübergreifend auszubauen und zu intensivieren. Vor dem Hintergrund des strukturellen Wandel Berlins zur Innovationsmetropole sollen institutionelle und strategische Investoren, Business Angels sowie junge Wachstumsunternehmen und Gründer mit dem erweiterten Beratungsangebot angesprochen werden.

Zusätzlich wird das Berliner Team mit der auf VC-Transaktionen spezialisierten Rechtsanwältin Eva-Juliane Jerratsch verstärkt, die Anfang Mai 2014 von King & Wood Mallesons SJ Berwin zu P+P Pöllath + Partners wechselte.

An der Schnittstelle zur bekannten Private Funds Praxis der Kanzlei beraten zudem die Berliner Partner Uwe Bärenz, Amos Veith und Dr. Philip Schwarz van Berk bereits langjährig im Bereich Venture Capital Fonds.