Chambers Europe 2020

Top Tier Ranking für die Bereiche Corporate M&A Mid Market und Venture Capital, 12 Professionals gelistet
Chambers Europe 2020 Top Ranked

Chambers Europe rankt Anwälte und Sozietäten in 52 europäischen Gerichtsbarkeiten. Ein Team von 26 – meist muttersprachlichen – Researchern führen dafür Interviews in 15 Sprachen. P+P ist mit 12 Partnern vertreten, davon viele in mehreren Arbeitsbereichen und erhielt Top-Tier-Listings in den Bereichen Venture Capital und Corporate M&A-Mid Market.

Das Topranking für Corporate M&A Mid Market verdankt P+P insbesondere der Reputation von Partnern wie dem ebenfalls im Band 1 gelisteten Dr. Matthias Bruse, der als „einer der Top-Player auf dem deutschen M&A-Markt" gilt mit einem „langjährigen Ruf für seine Expertise im Bereich Transaktionen mit Schwerpunkt auf Private Equity", wo er ebenfalls für seine Kompetenz gelistet ist. Auch Gründungspartner Prof. Dr. Reinhard Pöllath hat eine „langjährige Reputation als herausragender Transaktionsanwalt" und ist als „Senior Statespeople" gerankt. Das gesamte Team ist bekannt für seine „herausragende Kompetenz im Bereich Mittelstand" („stellar mid-market practice"), das jederzeit verfügbar und flexibel ist sowie "schnelle und ordentliche Arbeit" („prompt and proper work") abliefert. Das Unternehmen berät sowohl bei nationalen als auch bei internationalen Transaktionen und arbeitet eng mit der „hoch angesehenen" Private-Equity-Praxis und dem Venture-Capital-Team zusammen, das Gründer und Start-up-Unternehmen berät.

Auch das Venture Capital Team erhält eine Top-Ranking im Band 1, ebenso Partner Christian Tönies, LL.M. Eur., der dieses Spitzenergebnis seiner „Weitsicht" (foresight), seinem „praktischen Ansatz" und seiner „lösungsorientierten Beratung" verdankt. Er berät souverän („astute in deals") von Finanzierungen bis zu Exits die gesamte Bandbreite von Venture Capital. Herr Tönies leitet den Bereich gemeinsam mit Dr. Michael Inhester, der eine hohe Vielfalt von Venture Capital Transaktionen in seinem Portfolio hat. Das Team verfügt über ein effektives und leistungsstarkes Repertoire („powerful outfit"), um die gesamte Palette an Venture-Capital-Transaktionen in vielen verschiedenen Wirtschaftsbereichen zu beraten. Der gesamte Private-Equity Bereich ist im Transaktions- wie auch im Fondsbereich und bei der Managementberatung gut aufgestellt und die Anwälte werden für ihr „exzellentes Fachwissen", die „wirklich herausragende Leistung" ("excellent expertise, truly outstanding performance") sowie für die Geschwindigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit gelobt. Insbesondere der Münchner Partner Philipp von Braunschweig erfährt große Anerkennung für seinen „hervorragenden Geschäftssinn („great commercial sense") und seine Transaktionsexpertise" (deal-making skills").
Dr. Benedikt Hohaus ist bekannt für seine Beratung bei Managementbeteiligungen. Marktkenner unterstreichen seine „herausragende Stärke und Erfahrung" („outstanding strength and experience"). Mandanten schätzen an seiner Kollegin Dr. Andrea von Drygalski ihre „Erfahrung und zielgerichtete Beratung" („experience and targeted advice").

Zum Beratungsspektrum gehört auch die steuerliche Beratung von M&A-, Private-Equity- und Immobilientransaktionen sowie Restrukturierungen für Private Equity-Investoren und Immobilienunternehmen. Die Sozietät besitzt darüber hinaus „zusätzliche Stärken" in der Abwicklung von Steuerprüfungen, Nachfolgeplanung und Fragen des internationalen Steuerrechts für Familienunternehmen und vermögende Privatpersonen. Der gesamte Bereich ist kreativ bei der Lösung komplexer Probleme und die Anwälte sind sehr nah an laufenden Gesetzgebungsverfahren, um frühzeitig reagieren zu können. Auch die Integrität und der „ehrliche Rat" („honest advice") des Teams finden positiven Anklang.
Insbesondere der in München ansässige Partner Dr. Michael Best findet als namhafter und renommmierter („well-known and respected") Steuerberater besondere Erwähnung; er berät Investmentgesellschaften bei inländischen Transaktionen, aber auch bei internationalen Steuerfragen und der Strukturierung von Private-Equity-Fonds. Sein Frankfurter Kollege Dr. Andreas Rodin, der als „Senior Statespeople" ausgezeichnet wurde, ist für seine Steuer- und Private-Funds-Expertise als „einer der erfahrensten Akteure auf dem deutschen Markt" bekannt und ein „erstklassiger Steuerexperte („first class") für Private Equity mit einem unglaublich breitem Kompetenzspektrum" („first-rate private equity lawyer with increcredibly wide technical knowledge"). Laut Mandanten „erklärt er die Dinge direkt und trifft immer den Nagel auf den Kopf" (explains things directly, hitting the nail on the head"). „Er ist jemand, den ich sehr schätze, er ist ein Pionier auf diesem Gebiet."
Dr. Rodin ist ebenfalls im Bereich Investmentfonds gelistet zusammen mit dem Berliner Partner Amos Veith, der als „sehr erfahrener Anwalt" („very experienced adviser") gilt. Die Beratung in diesem Bereich ist hochkarätig („highly regarded") und das gesamte Team wird von Mandanten begeistert empfohlen. Die Anwälte sind "hoch motiviert uns in allen wichtigen Angelegenheiten zu unterstützen. Es findet sich immer der richtige Ansprechpartner mit der besten Expertise zu allen auftretenden Problemen" ("highly motivated to support us in all necessary matters. They always have the right person who can give the best expertise on how to handle different issues"). Das Team ist sehr glaubwürdig („very trustworthy") und gesetzte Deadlines werden eingehalten.

Das renommierte („reputable") Steuerteam von P+P arbeitet auch in allen steuerlichen Immobilienfragen eng mit den Immobilienexperten zusammen. Zu den „notable practitioners" gehört Dr. Matthias Durst, dessen Mandanten insbesondere schätzen, dass er Dinge nicht nur delegiert, sondern selbst erledigt und immer gut vorbereitet und in der Lage ist, Fragen zu beantworten, ohne uns warten zu lassen ("he doesn't just delegate things, but handles them himself und is always well-prepared and ready to answer questions without making us wait"). Auch Dr. Stefan Lebek als weiterer „notable practitioner" genießt den vollen Respekt seiner Mandanten: „Unser wirtschaftliches Verständnis ist sehr ähnlich, daher brauche ich nur kurze Zeit, um zu erklären, was ich will um es auch zu bekommen. Er konzentriert sich voll und ganz auf das Wesentliche". Alles in allem schätzen Mandanten an den Seniorpartnern das hohe Level an Aufmerksamkeit, das sie erhalten („high partner attention from senior partners"). Auch das Team berät kompetent („great understanding"), reaktionsschnell und effizient. Es besteht aus starken Verhandlungsführern mit hervorragender Rechtsexpertise, die in der Lage sind, komplexe Projekte zu bearbeiten und den Markt sehr gut kennen; sie haben eine starke Service-Mentalität und auch die jüngeren Anwälte sind hochqualifiziert und engagiert.