Kanzleien in Deutschland 2013

Kanzleien in Deutschland ist eine der wenigen deutschen Publikationen, die Wirtschaftskanzleien in Deutschland unter die Lupe nehmen und ihre Stärken und Schwächen analysieren.

Danach ist P+P eine "traditionsreiche Kanzlei, die mit ihren starken Praxisgruppen zu den führenden Namen im Markt gehört". Insbesondere hervorgehoben werden Prof. Dr. Reinhard Pöllath, der "hierzulande quasi als Erfinder des Private Equity gilt und gemeinsam mit Partner Dr. Andreas Rodin den Bereich von Anfang an betreute."

Darüber hinaus wird die Verbreiterung des Leistungsangebotes der Kanzlei gelobt, was insbesondere die gesellschaftsrechtliche Beratung durch Dr. Wolfgang Grobecker betrifft und den Real-Estate-Berater Dr. Wolfram Pätzold, der mit seinem Fachwissen dafür sorgt, dass P+P neben Berlin auch in München ein immobilienrechtliches Standbein aufbauen konnte.

Insbesondere im Bereich Private Equity zählt P+P "zu den erfolgreichsten in Deutschland", was auf das "hohe und konstante Beratungsniveau von P+P" zurückzuführen ist, "das in Deutschland nur wenige Kanzleien erreichen können". Insbesondere erwähnt werden "die im Markt bekannten Experten" Amos Veith, Patricia Volhard, Dr. Andreas Junius und Dr. Matthias Bruse, der über "hohe fachliche Kompetenzen im Restrukturierungsbereich verfügt". Das Dienstleistungsspektrum der Kanzlei erstreckt sich von der "klassischen Investorenberatung über Gesellschaftsgründungen und aufsichtsrechtliche Begleitung bis zur Entwicklung komplexer Managementvergütung". In letzterem Bereich konnte Dr. Benedikt Hohaus überzeugen, aber auch Philipp von Braunschweig und Otto Haberstock "bestechen ... durch ihre Expertise rund um Joint Ventures und Unternehmenskäufe bzw. -verkäufe".

Auch im Bereich M&A/Venture Capital ist P+P "überaus erfolgreich". Mandanten vertrauen gerade in unsicheren Zeiten auf "die hohe fachliche Expertise der Kanzlei". P+P kann trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds mit einer hohen personellen Stabilität punkten. Dr. Jan Wildberger gilt als "überaus wertvolle Ergänzung", der die "beratungstechnische Brücken zwischen M&A und Private Equity schlägt" und sich damit gut mit seinem Frankfurter Kollegen Dr. Georg Greitemann ergänzt. Im Venture-Capital-Bereich konnte sich neben Dr. Michael Inhester auch Christian Tönies etablieren, der "nun als stärkster jüngerer Partners im Münchner Venture-Capital-Markt gilt".

Die Steuerrechtspraxis ist "traditionell stark besetzt" und wird fortwährend verbreitert. Neben dem Unternehmenssteuerrecht entwickelt sich auch das internationale Steuerrecht gut. Die Berliner Berater Professor Dr. Dieter Birk und Dr. Gerhard Specker sind bekannt für ihre Kompetenz im Bereich Steuerstreitverfahren. Auch Dr. Thomas Töben und Dr. Michael Best werden empfohlen.

Der Immobilienbereich in Berlin hat mit den "ausgewiesenen Experten" Dr. Matthias Durst und Dr. Stefan Lebek ein gutes Renommee. Deshalb und auch wegen der Vernetzung des Berliner Standortes kann P+P diesen Bereich auch in München mit dem "überaus erfahrenen" Dr. Wolfram Pätzold ausbauen.

Besonders gelobt wird die Kanzlei für die Entwicklung der gesellschaftsrechtlichen Praxis rund um Dr. Wolfgang Grobecker, der die "ohnehin geschätzte Einheit innerhalb kürzester Zeit auf ein qualitativ höheres Niveau" gehoben hat. Er ist mit seinem Team und der Unterstützung von Dr. Eva Nase auf aktien- und konzernrechtliche Fragestellungen spezialisiert. Dr. Wolfgang Grobecker ist "darüber hinaus bei gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen bei Familienunternehmen und Einzelpersonen tätig".

Auch im Bereich Vermögen, Nachfolge und Stiftungen gehört P+P "seit vielen Jahren ... zu den führenden Sozietäten. Die Kanzlei ist in diesem Bereich "hervorragend aufgestellt", was insbesondere Prof. Dr. Reinhard Pöllath zu verdanken ist sowie dem "Spezialisten Dr. Andreas Richter, der insbesondere bei (Familien-) Stiftungen und großen Single Family Offices eine außergewöhnliche Markstellung genießt... In stiftungsrechtlicher Hinsicht steht Dr. Christoph Philipp für besondere Kompetenz."

Der Bereich Private Clients entwickelt sich insbesondere mit und um den Münchner Berater Dr. Stephan Viskorf, der darüber hinaus ein "weiterer wichtiger Berater großer Familienunternehmen bei Nachfolgestrukturen" ist. Zuwachs erfuhr das Team mit den Associates Dr. Christian Lange, Katharina Hemmen und Dr. Alexander Jehlin sowie der ehemaligen Generalsekretärin der Max Planck-Gesellschaft Dr. Barbara Bludau, die als Of Counsel bei P+P tätig ist.

Last but not least loben die Anwälte an P+P, dass die Kanzlei bezüglich der Vereinbarkeit von Karriere und Familie "besser aufgestellt" ist als Associates anderer Kanzleien, sowie den hohen Anteil internationaler Mandate bzw. die Möglichkeit, in kleinen Teams zu arbeiten und das Transaktionsgeschäft "von der Pike auf zu lernen".