The Legal 500 Deutschland and EMEA - 2018

Dezember 2017

24 P+P-Professionals gelistet, davon 5 als führend

Legal 500 rankt seit 30 Jahren die führenden Anwaltskanzleien weltweit und bringt die 5. Ausgabe in deutscher Fassung heraus. P+P ist auch in diesem Jahr mit 24 empfohlenen Anwälten und Steuerberatern vertreten, davon sind 5 Berater führend auf ihrem Arbeitsgebiet.
P+P erhält ein Top-Tier Ranking für seine Beratung im Non-Profit-Sektor mit dem Berliner Partner Dr. Andreas Richter als führenden Experten und Dr. Katharina Gollan als „Name der nächsten Generation".
P+P ist „schlicht und einfach hervorragend". Das „exzellente" Team um Dr. Andreas Richter berät gemeinnützige Stiftungen, Familienstiftungen und Unternehmensstiftungen, sowie gemeinnützige Körperschaften und gemeinnützige GmbHs. Auch die Beratung von Mandaten im Bereich Social Venture Capital spielt eine große Rolle, wobei Counsel Dr. Anna Katharina Gollan in diesem Bereich „besonders erfahren" ist. Eine „weitere Stärke" ist die Beratung in Mandaten mit Auslandsbezug.
Auch im Bereich Fondsstrukturierung erhält die Kanzlei ein Top-Tier-Ranking mit Dr. Andreas Rodin und Amos Veith (Investmentfonds) als führende Experten.
P+P „bietet eine unverändert herausragende Qualität in der Beratung und allen Aspekten der Zusammenarbeit". Das im Markt anerkannt starke Team ist „sehr effizient, sachorientiert, pragmatisch, verfügbar und flexibel". Es hat ebenfalls Expertise bei Fonds-Strukturen in Luxemburg vorzuweisen und berät Initiatoren und Investoren zu rechtlichen, steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten von alternativen Investmentfonds und weltweiten Fondsbeteiligungen mit viel Erfahrung im Bereich Private Equity-, Private Debt-, Infrastruktur-, Immobilien- und Energiefonds und „einer engen Verzahnung zwischen den Bereichen Fondsstrukturierung und Steuerrecht". Auch die Asset Management und Fund Litigation Praxis wurde weiter ausgebaut. Das Team wird weiterhin kontinuierlich z.B. mit der Partnerernennung von Dr. Jens Steinmüller zu Jahresbeginn 2017 erweitert. Zu den häufig empfohlenen Anwälten gehören nebem dem führenden Amos Veith auch Uwe Bärenz, der für seine „sehr gute Sachkenntnis, Geschäftssinn und Kreativität" empfohlen wird und „mittlerweile die Marktführerschaft in Deutschland für den Bereich Strukturierung alternativer Investmentfonds erreicht" hat. In Frankfurt hat Dr. Andreas Rodin „sehr gute Markt- und Branchenkenntnisse" und Dr. Peter Bujotzek ist „äußerst effektiv und lösungsorientiert".
Auch im VC-Bereich ist P+P mit dem führenden Christian Tönies vertreten, der zusammen mit Dr. Michael Inhester das Team leitet und insbesondere in München „seit längerem äußerst angesehen ist" und in Berlin „zunehmend an Aufmerksamkeit gewinnt".
Ein weiterer führender Berater ist der Münchner Partner Dr. Matthias Bruse im Bereich Private Equity Transaktionen. P+P wird insbesondere für seine „ausgezeichnete Expertise" in den Bereichen Managementberatung, Managementbeteiligungsprogramme empfohlen, für die Dr. Benedikt Hohaus „besonders renommiert" ist. Doch auch transaktionsbegleitend ist das Team um Dr. Frank Thiäner und Jens Hörmann insbesondere im MidCap-Bereich regelmäßig tätig. Als empfehlenswerte Berater gelten weiterhin Andrea von Drygalski, Philipp von Braunschweig und Otto Haberstock („der Dealmaker mit gutem kommerziellem Verständnis").
Insgesamt bietet P+P „einen überragenden Service in der multidisziplinären Transaktionsberatung, einschließlich steuerrechtlicher Beratung, wodurch man sich als Mandant stets hervorragend aufgehoben fühlt". Dies ist insbesondere der „Eigentinitiative und Fehlerfreiheit des Teams" zuzurechnen, was in besonderem Maße auf die Beratung im Steuerrecht zutrifft.
Der Transaktionssteuerbereich zeichnet sich durch die „Schnittstellenkompetenz in den Segmenten Private Equity und Immobilien sowie in den Bereichen Fondsstrukturierung und Nachfolge" aus. Dr. Nico Fischer wurde zum Partner ernannt. Besondere Erwähnung finden Dr. Michael Best und der „exzellente" Dr. Hardy Fischer, der an der Schnittstelle zum Immobilienrecht tätig ist.
Hier finden Dr. Stefan Lebek und der „besonders empfehlenswerte" Dr. Matthias Durst Erwähnung, der für seine Fähigkeit gelobt wird, „aus einer sehr detaillierten Prüfung wesentliche und kritische Sachverhalte dem Mandanten gegenüber auf dealorientierte, aber dennoch risikoverständliche Weise zu bewerten." Insgesamt wird das Immobilienrechtsteam dafür gerühmt, dass es „in der Lage [ist], sämtliche rechtlichen Belange, die im Rahmen eines Transaktionsprozesses relevant werden können, in zügigen Bearbeitungszeiten intern abzubilden". Dr. Raphael Söhlke wurde zum Associated Partner ernannt.
Und last, but not least, berät P+P auch im Gesellschaftsrecht „schnell und professionell an der Schnittstelle zum Steuerrecht", z.B. in der Nachfolge- und Vermögensplanung. Der Bereich ist mit Dr. Wolfgang Grobecker und Dr. Eva Nase vertreten, die für familiengeführte Unternehmen ebenso wie Großkonzerne, Start-ups und Private Equity-Fonds tätig sind. Darüber hinaus umfaßt ihre Expertise auch die Vertretung bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten.