P+P berät das Management der Stark Gruppe beim Verkauf an Lone Star Funds

November 2017

Ferguson plc hat die Stark Gruppe, eine Dänische Baumarkt- und Baufachhandels-Kette, an eine Tochtergesellschaft des Lone Star Funds zu einem Kaufpreis von über EUR 1 Mrd. verkauft. Lone Star, mit Sitz in Dallas, ist eine weltweit agierende Private Equity-Gesellschaft. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden. Der Vollzug der Transaktion wird sodann für Jahresbeginn 2018 erwartet.

Im vergangenen Geschäftsjahr, das zum 31. Juli 2017 endete, verzeichnete die Stark Gruppe einen Umsatz von EUR 2,15 Mrd. und einen Handelsgewinn i.H.v. EUR 65 Mio. Das Bruttovermögen zum 31. Juli 2017 betrug EUR 1,15 Mrd.

Ferguson mit Hauptsitz in Zug, Schweiz ist ein multinationales Wärme- und Rohrleitungs­versorgungs­unternehmen mit rund 33.000 Beschäftigten. Zum 1. August 2017 wurde der Firmenname von zuvor Wolseley in Ferguson umgewandelt, um den US-Markt als den wesentlichen Hauptmarkt zu reflektieren. Das Unternehmen ist an der London Stock Exchange gelistet und ist Mitglied des FTSE 100 Index.

P+P hat das Management der Stark Gruppe im Hinblick auf das Managementbeteiligungsprogramm mit dem nachstehenden Münchner Team beraten: