P+P berät den Vorstandsvorsitzenden der P&I AG beim Verkauf an Hg Capital

Januar 2020

Der Private Equity Investor Hg Capital hat über seinen Hg Saturn 1 Funds die Mehrheit an der Personal & Informatik AG (P&I AG) erworben. Verkäufer sind vom Private Equity-Unternehmen Permira beratene Fonds. Permira bleibt mit einer Minderheitsbeteiligung in P&I investiert.

Die P&I AG ist einer der führenden europäischen Anbieter cloudbasierter HR-Software mit Sitz in Wiesbaden. Das 1968 gegründete Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungslösungen zur Vereinfachung und Automatisierung der HR-Aufgaben in Unternehmen und Organisationen aller Größen. Über 400 Mitarbeiter betreuen derzeit mehr als 15.000 Kunden, vornehmlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Hg hatte die P&I-Gruppe im November 2013 vom Finanzinvestor Carlyle übernommen. Im September 2016 wurde die Beteiligung an Permira veräußert und nun zurück erworben. Die Transaktion ist die vierte Investition des Anfang 2018 aufgelegten Hg Saturn 1 Fonds. P&I ist neben Visma, IRIS, Access Group, Citation Group und Allocate Software das sechste Unternehmen im aktuellen Portfolio von Hg.

P+P Pöllath + Partners hat den Vorstandsvorsitzenden der P&I AG, wie schon beim Verkauf der Beteiligung an Permira in 2016, beim Verkauf der Beteiligung an Hg mit dem folgenden Münchner Team beraten: