P+P berät GEG bei Erwerb des Pressehauses am Alexanderplatz in Berlin

April 2019

Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, hat jetzt in Berlin am Alexanderplatz (Karl-Liebknecht-Straße 27-29) von Tishman Speyer zwei Immobilieneinheiten erworben: Das historische Presse-Hochhaus (16 Obergeschoße mit 24.200 qm Mietfläche) mit dem Flachbau „Pressecafé" (1.200 qm Mietfläche), die bereits rekonzipiert und komplett revitalisiert wurden. 2021 kommt der Neubau „New Podium" (10.300 qm auf 6 Obergeschossen) hinzu, so dass dann insgesamt 35.700 qm an Mietflächen verfügbar sind. Das Gesamtinvestitionsvolumen dieser Off-Market-Transaktion liegt bei rund EUR 365 Mio. Die beiden Teilobjekte sind bereits jetzt zu knapp 90 % langfristig an erstklassige Mieter vermietet.

Der Erwerb des Pressehauses ist die erste Investition der GEG in Berlin. Damit steigen ihre Assets under Management auf EUR 3,6 Mrd.

P+P Pöllath + Partners hat die GEG German Estate Group AG zu allen steuerrechtlichen Fragen mit folgendem Team beraten:

Zivilrechtlich wurde GEG bei dem Erwerb von der Kanzlei HengelerMueller beraten.