P+P berät Zielpuls beim Verkauf des Unternehmens an Accenture

Juli 2019

Die Technologieberatung Zielpuls wurde Ende Juni 2019 vom global agierenden Dienstleitungsunternehmen Accenture übernommen. Zielpuls wird Teil des Geschäftsbereichs Accenture Industry X.0, der Unternehmen dabei unterstützt, die digitale Neuerfindung der Industrie zu meistern. Das bisherige Management von Zielpuls bleibt weiterhin in leitender Funktion erhalten.

Zielpuls wurde 2008 gegründet und beschäftigt heute ein Team von rund 190 Experten aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik. Zielpuls bietet Architektur-, Entwicklungs-, Ingenieur- und Managementdienstleistungen für komplexe digitale Produkte und Dienstleistungen an. Zu den Projekten der Technologieberatung zählen unter anderem die Entwicklung eines automatisierten Parksystems, einer Architektur für Fahrerassistenzsysteme, sowie der gesamten IT-Architektur für den Betrieb von Hochgeschwindigkeitszügen für ein führendes Verkehrsunternehmen. Neben dem Hauptsitz in München unterhält die Zielpuls Niederlassungen in Wolfsburg und Hannover sowie Shanghai und Peking.

Accenture ist mit rund 477.000 Mitarbeitern und Kunden in über 120 Ländern ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Die Akquisition wird die Fähigkeiten von Accenture Industry X.0 zur Entwicklung intelligenter Produkte und Dienstleistungen für Unternehmen aus dem Automobilbereich stärken. Gleichzeitig wird sie das Angebot für Kunden aus den Branchen Medizintechnik, Industrieausrüstung und Hightech erweitern.

P+P Pöllath + Partners hat die Verkäufer bei der Transaktion umfassend rechtlich mit dem folgenden Münchner Team beraten: