Es geht uns gut, hier in diesem Land, sogar jetzt in dieser Zeit. Wir konzentrieren uns auf Finanzen, auf die effiziente Nutzung von Ver­mögen, auf unseren beruflichen Erfolg und unsere persönliche Freiheit. Dies beinhaltet auch, finanzielle Disziplin und andere verwandte Tugenden zu entwickeln und unsere juristischen Fähigkeiten weiter zu vertiefen. Wir wollen diesen Erfolg und diese Fähigkeiten auch zum Wohl anderer einsetzen und unsere Dankbarkeit in der Unterstützung der folgenden Projekte zum Ausdruck bringen:

UP Micro-Loans

Die Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe, als gemeinnützige Stiftung im Jahr 2000 gegründet, setzt ihren Tätigkeitsschwerpunkt seit Beginn auf ihr Mikrofinanzprogramm UP (Unlimiting People). Im Rahmen dieses Programms fördert und überwacht die Stiftung die Vergabe von Mikrokrediten in Zusammenarbeit mit lokalen Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Bisher hat die Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe 66 Projekte in 17 Ländern unterstützt, vorwiegend in ländlichen Gebieten, die meisten davon in Südostasien. Die Stiftung hat dazu beigetragen, dass ca. 13 500 Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben, ihre Lebensumstände verbessern konnten, indem sie Mikrokredite für nachhaltige Investitionen zur Verfügung stellte – bspw. für die Tierzucht, den landwirtschaftlichen Anbau oder für den Aufbau kleiner Geschäfte. Die Empfänger dieser Mikrokredite, zumeist Frauen und Familien, haben häufig keinen Zugang zu Leistungen des normalen Bankensektors.
Im Laufe der Jahre wurden auch Spendenprojekte in das Tätigkeitsprofil der Stiftung aufgenommen. Auch hier steht, dem Namen der Stiftung folgend, die „Hilfe zur Selbsthilfe" im Vordergrund, z.B. durch die Unterstützung von Bildungsprojekten.
Die Stiftung, die mehrere Mio. Euro verwaltet, verwirklicht ihre Ziele gemeinsam mit Partnern vor Ort wie Terre des Hommes, Menschen für Menschen u.v.a.m. Die Empfängerländer sind u.a. Kambodscha, Kasachstan, die Mongolei, Äthiopien, Montenegro, Pakistan, Rumänien, Indien, Thailand und Vietnam.

P+P unterstützt die Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe durch die Bereitstellung von Büroräumen, Infrastruktur und Kontakten. Darüber hinaus stellt P+P auch finanzielle Mittel für Projekte der Stiftung zur Verfügung

Zur Webseite

Max Planck Foundation (MPF)

Die Max-Planck-Förderstiftung (MPF) unterstützt innovative Forschung in Deutschland zu Gunsten der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), der weltweit führenden Einrichtung für Grundlagenforschung mit über 80 Instituten im In- und Ausland. Die Wissenschaftler, die von der MPF unterstützt werden, erzielen durchweg herausragende Forschungsergebnisse. Heute und in der Zukunft sollte die MPG in der Lage sein, einen Beitrag zu den dringend erforderlichen Innovationen, und damit zum Schutz der Unternehmen in Deutschland zu leisten. Spitzenforschung braucht private Unterstützer, die bereit sind, für die Grundlagenforschung finanzielle Verpflichtungen einzugehen. Auf diese Weise eröffnen sie jenseits aller gegenwärtigen Grenzen neue Perspektiven. Die gemeinnützige Stiftung wird bundesweit von vielen privaten Förderern unterstützt. Ihr Ziel ist es, für die Spitzenforschung rasch und flexibel finanzielle Mittel zur Verfügung zu halten. Mit diesem Ansatz können Nachwuchswissenschaftler ausgebildet, Eliten und Exzellenz gefördert und Spitzenforscher gewonnen werden, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der MPG zu gewährleisten. Die Stiftung ist eine der größten privaten wissenschaftsfördernden Stiftungen in Deutschland.

Der monatliche Newsletter der MPF informiert über aktuelle Projekte und Vorhaben.

Zur Webseite

Foundation ex oriente

Die Stiftung ex oriente fördert die internationalen Beziehungen zwischen Deutschland - vor allem München und Bayern - und Osteuropa sowie Ost-Asien, insbesondere China. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Sprache und Kultur als Grundlage für interkulturelle Kommunikation.
Der Stiftung ist es gelungen, Chinesisch als Fremdsprache in die Lehrpläne der Schulen zu integrieren, in Bayern wurde sogar die Zulassung als Wahlpflichtfach fürs Abitur erreicht. Außerdem organisiert ex oriente Schul-Partnerschaften zwischen Deutschland und China und arrangiert in diesem Zusammenhang jedes Jahr einen Schüleraustausch.
Mit einem Jour fixe, der jeden zweiten Freitag im Monat in den Kanzleiräumen von P+P stattfindet, bietet die Stiftung eine Plattform für allgemeinen Austausch und Diskussion, immer verbunden mit Vorträgen zu Geschichte und Kultur, Wissenschaft, Kunst oder Wirtschaftsfragen. Auch Musiker und andere Künstler haben hier die Gelegenheit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren.
Das Konfuzius Institut München, das chinesische Sprach- und Kulturinstitut der Stiftung (www.konfuzius-muenchen.de), ist dem chinesischen Ministerium für Bildung (Hanban) angeschlossen. Das Institut ist auch als zertifiziertes Prüfungszentrum für den HSK-Test anerkannt. Der Chinese-Proficiency-Test (HSK - Hanyu Shuiping Kaoshi) ist ein standardisierter chinesischer Sprachtest für Chinesisch als Fremdsprache, vergleichbar mit dem deutschen TestDaF und dem englischen TOEFL.

P+P unterstützt die Stiftung durch die Bereitstellung von Büroräumen, Veranstaltungs- und Seminarräumen, Infrastruktur und Ausstellungsflächen.

Zur Webseite des Konfuzius Instituts
Zur Webseite der China-Stiftung