Nach nunmehr 20 Jahren Kanzleigeschichte zählt P+P inzwischen rund 350 Mitarbeiter mit 130 Berufsträgern. Viele der ursprünglichen Ideen und Werte werden bei P+P bis heute sehr erfolgreich gelebt. Gerade die Betonung der persönlichen und wirtschaftlichen Freiheit des Einzelnen bei der Ausübung seiner Tätigkeit, die kontinuierliche Förderung von Engagement und Unternehmergeist sowie eine breite fachliche und nichtfachliche Aus- und Fortbildung unserer Mitarbeiter machen die Kanzlei gegenüber vielen Wettbewerbern einzigartig.

Seit jeher engagiert sich P+P daher auch in der Ausbildung und Lehre - intern in Form eines umfangreichen Aus- und Fortbildungsangebotes für Praktikanten, Referendare und Anwälte und extern im Rahmen von Universitätskooperationen.

Fachbezogene Weiterbildung

Jüngeren P+P-Mitarbeitern wird die Teilnahme an Kursen und Studiengängen ihrer Wahl durch Freistellungen und spezielle Urlaubsregelungen ermöglicht. Dies wird als Teil der ständigen internen beruflichen Fortbildungen aktiv und nachhaltig gefördert. Studenten und Absolventen dieser Kurse bietet P+P besonders gerne Praktika und Referendariate an und/oder ermöglicht ihnen den Einstieg ins Berufsleben.  So bietet z.B. die P+P Training GmbH für Nachwuchsjuristen im laufenden Jahr ein fünfmonatiges  M&A-Training an, das an je zwei Abenden in der Woche die Themen behandelt, die es in der Praxis zu beachten gilt. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten mit entsprechenden Vorkenntnissen offen.

 

JurGrad Universität Münster

In Zusammenarbeit mit anderen Anwalts- und Steuerkanzleien sowie insbesondere mit Prof. Dieter Birk und Prof. Ingo Saenger, wurden an der Universität Münster die Postgraduierten-Studiengänge "Master of Laws" (LL.M.) und "Executive Master of Business Administration" (EMBA) initiiert.

Inzwischen werden in Kooperation mit P+P von der JurGrad (www.jurgrad.de) folgende Studiengänge angeboten: Mergers & Acquisitions, Wirtschaftsrecht, Steuerwissenschaften, Immobilienrecht und Erbrecht & Unternehmensnachfolge. In Mergers & Acquisitions gibt es darüber hinaus einwöchige Intensivkurse, die in kompakter Form eine Einführung in den Fachbereich bieten.

 

EBS Law School

P+P ist seit Mai 2017 Partner der EBS Law School (www.ebs.de), der juristischen Fakultät der privaten und staatlich anerkannten EBS Universität für Wirtschaft und Recht im hessischen Wiesbaden. Ziel der Partnerschaft sind gemeinsame Aktivitäten auf dem Gebiet des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts, das Zusammenführen von Wissenschaft und Praxis sowie die Vermittlung von Praktikums- und Referendarplätzen an High Potentials. Im Rahmen der Kooperation engagiert sich P+P in Form von Fachvorträgen (z. B. zum Thema FinTech) und Workshops (z. B. zum Thema Venture Capital oder erfolgreiche Verhandlungsführung zur Vorbereitung auf den Moot Court)  mit starkem Praxisbezug aus dem Alltag einer renommierten, international tätigen Wirtschaftskanzlei. Die Studierenden der EBS haben darüber hinaus die Möglichkeit, von dem internationalen Netzwerk von P+P zu profitieren. P+P beteiligt sich zudem am Doktorandenseminar mit Berichten aus der Praxis sowie am Law Congress der EBS.  Darüber hinaus werden auch Berufsträger von P+P bei dem neuen LL.M. Programm Global Business der EBS (Start WS18/19 o. SS 19) als Dozenten mitwirken.

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht ist eine der führenden privaten Wirtschaftsuniversitäten Deutschlands. An den Standorten Wiesbaden und Oestrich-Winkel lernen und forschen aktuell rund 2300 Studierende und Doktoranden an zwei Fakultäten. Die EBS steht für Exzellenz in Forschung und Lehre, ein starkes Netzwerk und Internationalität. Ziel der EBS ist es, ihre Studierenden zu verantwortungsbewussten Entscheidern auszubilden und sie optimal in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Die EBS Law School, jüngste juristische Fakultät in Deutschland, bietet seit 2011 ein vollwertiges, klassisches Jura-Studium mit dem Abschlussziel Staatsexamen und wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereichen sowie einem integrierten Master in Business (M.A.) an. Außerdem unterstützt die EBS mit ihrem Weiterbildungsangebot Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt auf der wirtschaftlichen Anwendung.

WEITERBILDUNG IM NON-LEGAL SKILLS PROGRAMM

Wir bieten neben der fachlichen Aus- und Weiterbildung eine systematische und ganzheitliche Fortbildung zur Schulung der Management- und Führungskompetenzen.

Das 4-jährige Non-legal Skills Programm vermittelt die wesentlichen Inhalte, die das Profil einer Berater- und Führungspersönlichkeit ausmachen und für ein effizientes Management zentral sind: Projektmanagement, Präsentationstechniken, Verhandlungen mit Mandanten, Selbstmanagement, Führungstechniken, Business Development und Entfaltung unternehmerischer Fähigkeiten sowie dem Ausbau der Sozialkompetenz, indem die eigenen Stärken und Schwächen erkannt werden.

Das Seminarprogramm wird begleitet vom P+P-Mentoringprogramm, einem 360-Grad-Feedback sowie von Einzel- oder Kleingruppencoachings zur Vertiefung der verschiedenen Inhalte. Zudem werden optionale Kurse wie Legal Writing oder Intensive Contract Drafting, ein Achtsamkeitstraining oder Pitch-Simulationen angeboten.

Dieses Ausbildungsprogramm unterstützt unsere Berater neben der fachlichen Aus- und Weiterbildung auf ihrem Weg in die Partnerschaft.