Im Folgenden finden Sie alle Publikationen, die von P+P-Mitarbeitern verfasst oder unter deren Beteiligung veröffentlicht wurden. Bitte verwenden Sie das Hauptmenü oder die Auswahl auf der linken Seite, wenn Sie an einem Thema oder Autor besonders interessiert sind. Viele Publikationen berühren inhaltlich mehr als einen Fachbereich und sind daher mehreren Arbeitsgebieten zugeordnet.

Publikationen: Dr. Marco Ottenwälder

  • Tax Administration Report on the 8th Annual IBA Finance & Capital Markets Tax Conference, 28-29 January 2019

  • Germany: Current Taxation of Income Earned by CFCs

    in: Tax Management International Forum, Bd. 39, Ausgabe 4, Dezember 2018, 39-42

  • International Tax – Significant Legal Developments in Germany

    in: International Legal Developments Year in Review 2017 (American Bar Association), online veröffentlicht im Juli 2018

  • 2018: Dr. Marco Ottenwälder, Prof. Dr. Thomas Grädler

    Die Digitalisierung des Besteuerungsverfahrens – Änderungen durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

    in: Bär, Christian / Grädler, Thomas / Mayr, Robert (Hrsg.), Digitalisierung im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Recht", Verlag Springer Gabler, 2. Band, 2018, 35-46

  • Tagungsbericht zum 7. Frankfurt International Tax Forum der IFA Sektion Rhein-Main-Neckar am 15.03.2018

    in: Internationales Steuerrecht (IStR) 10/2018, II-IV

  • Das Multilaterale Übereinkommen – Steuerjuristisches Kunstwerk oder Epochenwechsel im internationalen Steuerrecht?

    im Rahmen der MUPET 2017

    in: Private Equity Magazin online, 2017

  • Synopse (deutsch / englisch) des Multilateralen Übereinkommens mit Hinweis auf Regelungen, die Deutschland anwenden will

    Am 7.6.2017 unterzeichneten fast 70 Staaten, darunter auch Deutschland, in Paris das im Rahmen des BEPS-Projekts der OECD entwickelte „Multilaterale Instrument" (MLI). Damit soll es zukünftig möglich sein, eine Vielzahl bestehender Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den teilnehmenden Staaten in einem dynamischen Verfahren an international vereinbarte Standards anzupassen.

    Wir haben die bindende englische Sprachfassung der deutschen Fassung gegenübergestellt. Darüber hinaus sind Hinweise auf die Regelungen enthalten, für die Deutschland erklärt, sie anwenden zu wollen. Lesezeichen und ein verlinktes Inhaltsverzeichnis erleichtern Ihnen die Navigation.

  • Grenzüberschreitende Spaltungen von Kapitalgesellschaften innerhalb der Europäischen Union

    Offene Probleme und systematische Lösungsansätze zur steuerlichen Behandlung stiller Reserven des deutschen Rechts und der europäischen Rechtsentwicklung

    Shaker Verlag, Unternehmen und Steuern, Bd. 71, Aachen 2014, ISBN 978-3-8440-2445-6